Vereine

Der IdEE e.V.

Der IdEE-Verein wurde von EX-IN Genesungsbegleitenden und EX-IN Trainerinnen nach Abschluss des ersten EX-IN Kurses in Nordrhein-Westfalen im Januar 2011 in Köln gegründet.
Damals gab es weder einen EX-IN Deutschlandverein noch eine etwaigen Landesverband. Um Doppel-strukturen zu vermeiden, wurde daher die Ausrichtung weit gefasst und auf das Thema Inklusion fokussiert.

Definition von Inklusion laut IdEE e.V.

Inklusion ist das Gegenteil von Ausgrenzung.
Inklusion ist mehr als Gleichberechtigung, Teilhabe oder Integration.
Inklusion bedeutet „Dazugehören“ und nicht nur „Dabeisein“.
Wenn Inklusion gelungen ist, teilen alle Beteiligten dieses Gefühl.

Der Verein steht grundsätzlich bundesweit allen Menschen offen, die sich im Bereich der psychiatrischen Rehabilitation für Inklusionsprojekte engagieren wollen.
Der Verein ist gemeinnützig und arbeitet trialogisch.

Zu den IdEE-Projekten der Vergangenheit zählen unter anderem:

  • die Durchführung des ersten EX-IN Kurses in Marburg (Hessen) im Jahr 2014
  • ein trägerübergreifendes Supervisionsangebot für vereinsangehörige EX-IN Genesungsbegleiter in Köln (2013-2015)
  • eine Studie zum Thema „Barrieren für Menschen mit psychiatrischen Störungsbildern“ (2014) finanziell unterstützt mit Spenden der Diakonie
  • Öffentlichkeitsarbeit z.B. am Tag der Seelischen Gesundheit
  • Bis heute organisiert der IdEE-Verein in Siegburg regelmäßig ein Psychoseforum.
  • Der Verein bekommt Fördergelder vom Landschaftsverband Rheinland (LVR). Mit diesen können Mitgliedertreffen (Fahrtkosten) und andere Aktivitäten (Website) finanziert werden.

Der Verein EX-IN Deutschland e.V.

Der Verein EX-IN Deutschland e.V. ist die für uns maßgebliche Organisation, die die Leitgedanken und Ziele der EX-IN Bewegung in Deutschland vorantreibt.

Die Internetpräsenz des Vereins ist unter

https://www.ex-in.de/

erreichbar.

Dort finden sich weitere spannende Informationen rund um das Thema EX-IN.